Präsens Französisch

Präsens Französisch

Das Präsens ist die Grundzeitform im Französischen und wird verwendet, um Handlungen in der Gegenwart auszudrücken.
Es wird auch als die einfachste Zeitform betrachtet, da sie keine zusätzlichen Formen oder Hilfsverben erfordert.

Um das Präsens zu bilden, wird das Stammverb um die entsprechenden Endungen erweitert.

Im Allgemeinen enden die Verben auf -er, -ir oder -re.
Bei Verben auf -er wird das e am Ende des Stammverbs weggelassen und durch eine Endung ersetzt.
Bei Verben auf -ir und -re werden die Endungen direkt an den Stammverb angehängt.

Hier sind einige Beispiele für die Verwendung des Präsens im Französischen:

  • “Je parle français.” (Ich spreche Französisch.)
  • “Tu manges du pain.” (Du isst Brot.)
  • “Il/Elle/On aime danser.” (Er/Sie/Man mag tanzen.)
  • “Nous étudions pour notre examen.” (Wir lernen für unsere Prüfung.)
  • “Vous chantez très bien.” (Ihr singt sehr gut.)
  • “Ils/Elles travaillent dur.” (Sie arbeiten hart.)

Es ist wichtig zu beachten, dass einige unregelmäßige Verben im Präsens eine unregelmäßige Stammform haben.
Einige Beispiele dafür sind “être” (sein), “avoir” (haben) und “aller” (gehen).

Das Präsens kann auch verwendet werden, um ausdrücklich Handlungen in der nahen Zukunft anzukündigen, z.B. “Je pars demain” (Ich fahre morgen weg).