Plus-Que-Parfait

Plus-Que-Parfait

Das Plus-Que-Parfait ist eine Zeitform im Französischen, die verwendet wird, um Handlungen in der Vergangenheit auszudrücken, die vor anderen vergangenen Handlungen stattgefunden haben.
Es ist ähnlich wie das deutsche “Plusquamperfekt” und wird oft in Kombination mit anderen Vergangenheitsformen verwendet.

Das Plus-Que-Parfait wird gebildet, indem das Hilfsverb “avoir” oder “être” im Imparfait verwendet wird, gefolgt vom Participe Passé des Verbs.
Die Verwendung von “avoir” oder “être” hängt von dem Verb ab, das konjugiert wird.
Für die meisten Verben wird “avoir” verwendet, während einige Verben wie “aller”, “venir” und “devenir” mit “être” konjugiert werden.

Beispiele für das Plus-Que-Parfait in der französischen Sprache sind:

  • “J’avais fini mes devoirs avant que mes amis arrivent.” (Ich hatte meine Hausaufgaben erledigt, bevor meine Freunde ankamen.)
  • “Elle était partie avant que je suis arrivé.” (Sie war gegangen, bevor ich ankam.)
  • “Nous avions mangé quand il est arrivé.” (Wir hatten gegessen, als er ankam.)
  • “Ils avaient déjà vu le film avant de le regarder ensemble.” (Sie hatten den Film bereits gesehen, bevor sie ihn gemeinsam anschauten.)
  • “Vous aviez étudié le français avant de partir en France.” (Sie hatten Französisch studiert, bevor sie nach Frankreich fuhren.)

Das Plus-Que-Parfait ist eine wichtige Zeitform im Französischen und wird oft in der gesprochenen und geschriebenen Sprache verwendet.
Es ermöglicht es, komplexe Vergangenheitsbeziehungen zwischen Handlungen auszudrücken und ist unverzichtbar für diejenigen, die Französisch lernen und sprechen möchten.