Conditionnel Passé

Conditionnel Passé

Das Conditionnel Passé ist eine Zeitform, die verwendet wird, um über Ereignisse in der Vergangenheit zu sprechen, die hätten passieren können oder sollten. Sie wird gebildet, indem man das Hilfsverbavoir” oder “être” im Conditionnel Présent verwendet und das Partizip Perfekt des Hauptverbs hinzufügt.

Die Bildung des Conditionnel Passé mit dem Hilfsverb “avoir” lautet wie folgt:

  • J’aurais aimé (Ich hätte gerne gehabt)
  • Tu aurais parlé (Du hättest gesprochen)
  • Il/Elle aurait fini (Er/Sie hätte beendet)
  • Nous aurions voyagé (Wir hätten gereist)
  • Vous auriez mangé (Ihr hättet gegessen)
  • Ils/Elles auraient fait (Sie hätten gemacht)

Die Bildung mit dem Hilfsverb “être” hängt von Geschlecht und Zahl des Subjekts ab:

  • Je serais allé(e) (Ich wäre gegangen)
  • Tu serais venue (Du wärst gekommen)
  • Il/Elle serait parti(e) (Er/Sie wäre gegangen)
  • Nous serions arrivé(e)s (Wir wären angekommen)
  • Vous seriez resté(e)(s) (Ihr wärt geblieben)
  • Ils/Elles seraient rentré(e)s (Sie wären zurückgekehrt)

Das Conditionnel Passé wird verwendet, um Bedingungen in der Vergangenheit zu beschreiben, die nicht eingetreten sind, wie zum Beispiel:

  • J’aurais aimé voyager à Paris, mais je n’ai pas eu le temps. (Ich hätte gerne nach Paris gereist, aber ich hatte keine Zeit.)
  • Si j’avais su, je serais venu plus tôt. (Wenn ich es gewusst hätte, wäre ich früher gekommen.)

Es kann auch verwendet werden, um Kritik oder Bedauern auszudrücken, wie zum Beispiel:

  • Tu aurais dû m’appeler. (Du hättest mich anrufen sollen.)
  • Nous aurions pu réussir si nous avions travaillé plus dur. (Wir hätten erfolgreich sein können, wenn wir härter gearbeitet hätten.)

Die Verwendung des Conditionnel Passé kann schwierig sein, aber es ist eine nützliche Zeitform, um über vergangene Bedingungen zu sprechen, die nicht eingetreten sind.